Banner AfD Dortmund 2020
In Dortmund erhalten laut Sozialamt 2.632 Ausländer (1.483 Haushalte) Zahlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Das kostet uns rund 34 Millionen Euro jährlich. Nicht wenige von den Leistungsbeziehern sind ausreisepflichtig. Rund 1.900 ausreisepflichtige Ausländer werden von der Stadt Dortmund jalbjährlich mit einer sog. "Duldung" ausgestattet. Diese hemmt den Vollzug der Abschiebung. Ratsherr…
Während das Amt für Wohnen derzeit davon ausgeht, dass die Zahl der städtischen Sozialwohnungen in den nächsten Jahren von 23.000 auf 13.000 sinken wird, werden die meisten Flüchtlingen in Dortmund dezentral untergebracht. Von 10.000 Flüchtlingen sind inzwischen 8.000 im privaten Wohnraum untergebracht. Die Flüchtlingsunterkünfte sind in Dortmund leer- der Druck…
In der Sitzung des Sozialausschusses legte die CDU-Fraktion erneut einen Antrag vor, der die Einrichtung eines „Runden Tisches gegen Einsamkeit“ vorsah. Bereits im März des vergangenen Jahres hatten die Christdemokraten, die inzwischen als Wurmfortsatz der Dortmunder Grünen agieren, einen „Einsamkeitsbeauftragten“ für Dortmund gefordert. Die Sozialverwaltung und die Vertreter der Wohlfahrtsverbände…
In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Soziales, Arbeit und Gesundheit ging es natürlich wieder hauptsächlich um das Corona-Infektionsgeschehen in unserer Stadt: Inzwischen hat Dortmund eine „Wocheninzidenz“ von 60,6 erreicht und auch die britische Mutante scheint sich in Dortmund auszubreiten (48 Fälle). Impfzentrum bis Ende Mai ausgebucht Bis Ende Mai…
In der konstituierenden Sitzung kandidierte unser AfD-Vertreter Wlodzimierz Zrodlowski für den „Dortmunder Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus“. Die Kandidatur unseres polnisch-stämmigen AfD-Mitglieds sorgte bei den Vertretern der linken Migrantengruppierungen für Aufregung und traditionelle Empörungsbekundungen. Ein IR-Mitglied kommentierte den Wahlvorschlag der AfD mit den Worten: „Wir sind hier Demokraten und wollen keine Vorschläge…