Banner AfD Dortmund 2020
22. Sep 2022

AfD Fraktion setzt sich für Sie ein - Drogenhandel und -konsum in der Zimmerstraße

Im Rahmen der Einwohnerfragestunde in der Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord am 31.08.2022 kam auch ein Brief einer betroffenen Anwohnerin der Zimmerstraße zur Sprache, in dem diese die Verschiebung des Drogenhandels und -konsums in die Zimmerstraße beklagte. Sie betonte dabei auch sehr deutlich, dass gerade die drei Blumenkübel, die im Vorfeld des kleinen Parks und Spielplatzes an der Zimmerstraße aufgestellt worden sind, als wesentliche Deckung und Versteck für die Drogenhändler und -konsumenten benutzt werden. Dies alles offen vor den Augen kleiner Kinder und Anwohner.

Mitglieder der Fraktion der AfD im Rat der Stadt Dortmund und der Vertreter der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord haben sich daraufhin gemeinsam die Situation in der Zimmerstraße persönlich angesehen und die Problematik aufgenommen.

Als erstes Ergebnis hat die AfD-Fraktion einen Brief an die Anwohner der Zimmerstraße verfasst und verteilt, um den Anwohnern aufzuzeigen, ihre Probleme werden wahrgenommen und auch beachtet.

Der Brief wurde dann in der letzten Woche in alle zugänglichen Briefkästen eingeworfen. Den Wortlaut des Briefes haben wir hier eingefügt.

„Sehr geehrte Anwohner der Zimmerstraße,

mit großem Bedauern haben wir Ihren Brief an die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord zur Kenntnis genommen. Auch wir als AfD beklagen in den verschiedenen politischen Gremien den immer offener und aggressiver auftretenden Drogenhandel und -konsum in Dortmund.
Leider wird die Verwahrlosung des öffentlichen Raums im Stadtgarten oder in der Dortmunder Nordstadt durch das politische Establishment negiert und verklärt. Unserer Ansicht nach, haben insbesondere auch die Bewohner des Dortmunder Nordens eine sichere Umgebung und Nachbarschaft verdient. Selbstverständlich werden wir daher Ihre Forderung aufgreifen, die besagten Blumenkübel als „Schutzstätte“ für Drogendealer entfernen zu lassen.

Unser Ratsmitglied und Bundestagesabgeordneter Matthias Helferich besuchte jüngst die Nordstadtwache, um einzufordern, dass polizeilich massiver auch gegen Kleindealer am Hauptbahnhof und der Nordstadt vorgegangen wird. Diese Maßnahme ist für die Steigerung des Sicherheitsgefühls in unserer Stadt unverzichtbar.

Wir stehen an Ihrer Seite und freuen uns, Ihnen als Ansprechpartner und Adressat für Ihre Probleme zur Verfügung zu stehen. Scheuen Sie sich nicht, uns auch direkt anzusprechen.

Wir nehmen uns Ihrer Probleme an.

Mit freundlichen Grüßen

Heiner Garbe

Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion“

Als Reaktion auf unser Schreiben haben wir bereits erste positive Mitteilungen von Anwohnern bekommen.

Die AfD-Fraktion wird in den kommenden Sitzungen der zuständigen Ausschüsse im Rat der Stadt Dortmund entsprechende Anträge einbringen, als ersten Schritt zu einer Verbesserung der aktuellen Lage die Blumenkübel entfernen zu lassen. Dies sollte helfen, dem Drogenhandel und -konsum die Deckung zu nehmen und das Problem zu verkleinern. Wenn erforderlich, werden weitere Aktionen folgen.
Gelesen: 40 mal Letzte Änderung am: Dienstag, 27 September 2022 12:18