Banner AfD Dortmund 2020
29. Dez 2022

+++ Grüne Wahnvorstellungen zerstören City +++

Es kriselt in der Lust-Ehe von CDU und Grünen. So langsam fällt den Christdemokraten auf, dass man einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat – aber es ist zu spät.

Nachdem die grüne Öko-Partei zusammen mit ihren Helfern der Altparteien unsere Industrie in Schutt und Asche gelegt hat und Privathaushalte in die sichere Insolvenz treibt, möchte man nun der Deutschen liebstes Kind an den Kragen: dem Auto.

„Verkehrswende“ heißt das Zauberwort und die Dortmunder Innenstadt soll nun „emissionsfrei“ werden. Konkret bedeutet dieses, den Wegfall von Parkplätzen, ausgeweitete Fußgängerzonen und Autofahrern soll das Leben so schwer wie möglich gemacht werden.

Dortmunder Geschäftsleute schlagen nun Alarm und befürchten den sicheren Ruin durch die durchgeknallten grünen Öko-Pläne. Ihre Proteste stießen aber wie zu erwarten bei den selbsterklärten „Welt-Rettern“ aber auf völliges Unverständnis.  Auch ein heuchlerischer Scheinaufstand der CDU – der Partei, die jede grüne Schandtat in der Vergangenheit mittrug-verhallte klanglos.

Der AfD-Fraktionsvorsitzende Heiner Garbe fand in der vergangenen Ratssitzung deutliche Worte: „Alles geben für Radler und Rikscha-Fahrer. Gleich eine ganze Auto-Spur des Wallrings will man hier auf dem Altar der Verkehrswende opfern. Was hier in Rede steht, ist ein Masterplan für den organisierten Niedergang der City, die man doch angeblich retten will. Das Gegenteil ist hier aber leider der Fall. 200 Parkplätze sind bereits am Ostwall den Interessen weniger Ideologen und verirrter Stadtplaner geopfert worden, jetzt soll es also noch weiter gehen. Warum nicht gleich die City zu einer großen Fußgänger-Zone machen?“

„Es interessiert hier offenbar kaum jemanden, dass auch die Geschäftsleute – wenn auch etwas spät – jetzt stärker Alarm schlagen. Eines ist sicher: Kommt diese Planung, ist das die direkte Umleitung der Kunden von Dortmund nach Bochum. Der Ruhrpark ist schnell zu erreichen und es gibt keine Parkgebühren. Und Tempo 30 gibt es bei der Anfahrt auch nicht“, so Garbe weiter.

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, besuchen Sie auch unseren Facebook-Auftritt unter www.facebook.com/afdfraktiondortmund
Gelesen: 498 mal Letzte Änderung am: Samstag, 24 Dezember 2022 16:26