Banner AfD Dortmund 2020
15. Jan 2023

+++ Schüler ohne Migrationshintergrund an vielen Dortmunder Schulen in der Minderheit +++

Eine Minderheit im eigenen Land. Für Dortmunds Schüler gehört diese Tatsache dank der Politik der migrationssüchtigen Altparteien zur harten Lebensrealität.

Eine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion deckte nunmehr auf, dass an vielen Schulen in Dortmund Schüler ohne Migrationshintergrund nur noch eine Minderheit darstellen. An 18 Dortmunder Grundschulen stieg der Anteil an Migranten auf über 75 %, davon überschritten sieben die 90-%-Marke. Gleiches gilt für sieben Hauptschulen sowie zwei Gymnasien.

Deutschenfeindlichkeit gehört an immer mehr Dortmunder Schulen zum traurigen Alltag.

Trotz dieser bedenklichen Zahlen und der immer deutlicher werdenden gescheiterten Integration von Ausländern aus dem Morgenland – jüngste Beispiele sind die vergangene Silvesternacht oder der Mord an einer Lehrerin durch einen Schüler mit Migrationshintergrund in Ibbenbüren – sind Korrekturen in der Migrationspolitik nicht in Sicht. Lieber konzentrieren sich Bundes- und Landesregierung darauf, Migranten – ob legal oder illegal eingereist – möglichst zeitnah mit einer deutschen Staatsbürgerschaft zu beschenken.

„Die Anfrage der AfD-Landtagsfraktion zeigt, dass einheimische Kinder immer weiter ins Abseits geraten und falls kein radikaler migrationspolitischer Kurswechsel erfolgt, Deutschland als Land der Deutschen nur noch der Vergangenheit angehört“, so der AfD-Ratsherr und Bundestagsabgeordnete Matthias Helferich.

„Die Schulen kompensieren die gescheiterte Migrationspolitik und dienen oft lediglich als ausgelagerte Integrationsplattform. Wollen wir weiterhin, dass die Vermittlung von Bildung an unseren Schulen an erster Stelle steht, brauchen wir endlich eine hart geregelte Einwanderung nach Deutschland und eine begrenzende Migranten-Quote in unseren Klassenzimmern. Auch der Schutz des deutschen Bildungssystems beginnt an der deutschen Außengrenze“, so Helferich weiter.

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, besuchen Sie auch unseren Facebook-Auftritt unter www.facebook.com/afdfraktiondortmund
Gelesen: 631 mal Letzte Änderung am: Samstag, 14 Januar 2023 10:57