Rathaus
20. Feb 2018

Für ein Deutschland in dem andere gut und gerne leben!

Vorsicht, der Beitrag in der "Welt"...

https://www.welt.de/vermischtes/article173743693/Vielehe-in-Pinneberg-Syrischer-Fluechtling-ueber-sein-Leben-mit-zwei-Ehefrauen.html

ist nichts für schwache
Nerven - wer an Bluthochdruck leidet, sollte den Artikel nicht lesen. Diese Dreistigkeit eines Syrers (Analphabet), der seine Zweitfrau nach Deutschland holen durfte, ist nicht zu überbieten. Er träumt schon von seiner Dritt- und Viertfrau und weiteren Kindern, ein Haus und das nötige Geld stellt ihm der deutsche Steuerzahler bereits zur Verfügung. Arbeiten - nein das ist nicht geplant. Er möchte lieber bei den Kindern sein. Wieviele Steuerzahler müssen Tag für Tag früh aufstehen, um nur diese eine Familie zu beglücken? Aber für die Mütterrente (1. und 2. Kind vor 1992 geboren) ist kein Geld da. 

Marianne Spring-Räumschüssel
(Kreisvorsitzende AfD Cottbus)
(Fraktionsvorsitzende AfD in der Stadtverordnetenversammlung Cottbus
)
Gelesen: 167 mal Letzte Änderung am: Donnerstag, 22 Februar 2018 12:58