Rathaus
17. Sep 2018

Deutsche Schüler bald in der Minderheit?

Rund 54 % der 20.985 Dortmunder Schüler haben eine Zuwanderungsgeschichte. Diese Information stammt aus einer Vorlage des Integrationsrates. In der Innenstadt-Nord haben sogar 98 % der schulpflichtigen Jugendlichen einen Migrationshintergrund. An der Grundschule „Kleine Kielstrasse“ im Dortmunder Norden gibt es keinen autochthonen, deutschen Schüler mehr.

Wer Ängste der Bürger vor der „Fremdheit im eigenen Land“ als Hysterie verlacht, möge sich die Zahlen anschauen. Es stellt sich auch die Frage, ob unter derartigen Bedingungen eine Integration gelingen kann, denn eine integrative Mehrheitsgesellschaft existiert nicht mehr.

Gelesen: 265 mal