Banner AfD Dortmund 2020
Förderung der Kultur aus Mitteln des CREA-Programms der EU pixel2013/ pixabay
15. Jun 2021

Förderung der Kultur aus Mitteln des CREA-Programms der EU

Im Kulturausschuss fragt die AfD-Fraktion an, ob auch Dortmunder Kultureinrichtungen Mittel aus dem EU-Förderprogramm "CREA" erhielten. Dieses geriet aufgrund seiner politischen Schlagseite in die Kritik.

Lesen Sie unsere Anfrage:

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

bis 2027 sollen laut der EU-Kommission rund 2,5 Milliarden Euro in die Kultur- und Kreativbranche der EU investiert werden. Grundlage hierfür ist das Programm Creative Europe (CREA), das unter dem Motto „Push Boundaries- Grenzen erweitern“ firmiert.

Das Programm, welches bereits von 2014-2020 lief und ein Budget von 1,4 Milliarden Euro hatte, wurde im Kontext der Corona-Pandemie nunmehr in seiner Fördersumme verdoppelt.

Während der EU-Berichterstatter Massimiliano Smeriglio, Mitglied der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, das Programm und die damit verbundenen Förderprojekte lobte, stößt CREA bei der Fraktion „Identität und Demokratie“ auf Kritik. Allein 200.000 Euro seien für Tanz- und Puppenspielkurse für Migranten vorgesehen. 1,4 Millionen Euro sind laut ID-Fraktion für das Programm „Performing Gender“ geplant. Ebenfalls 200.000 Euro kostet das Programm „Migrant bodies moving borders“. Kritiker des Programms beklagen, dass CREA einseitig Milliardenhilfe für LGBTQI- und Integrationsprojekte leiste und die Förderung der klassischen Kultur in den Hintergrund trete.

Die AfD-Fraktion Dortmund bittet um Beantwortung folgender Fragen:

  • Erhielten Dortmunder Kultureinrichtungen in den Jahren 2014-2020 Fördermittel durch die Europäische Union? Wenn ja, welche Projekte?
  • Wie hoch fiel die Fördersumme für die jeweilige Kultureinrichtung aus?
  • Ist der Stadt bekannt, ob auch Dortmunder Kultureinrichtungen Fördermittel aus dem Programm CREA erhalten? Wenn ja, welche und in welcher Höhe?

AfD-Fraktion Dortmund
Gelesen: 169 mal Letzte Änderung am: Dienstag, 15 Juni 2021 10:06