Banner AfD Dortmund 2020
AfD deckt Heuchelei der Grünen auf vperemencom/ pixabay
29. Jun 2021

AfD deckt Heuchelei der Grünen auf

In der vergangenen Ratssitzung versuchte sich die Grünen-Fraktion als „Retter in der postpandemischen Zeit“ aufzuspielen. Auf einmal beklagten die Grünen, dass die Verwaltung die bildungs-, gesundheits- und sozialpolitischen Folgewirkungen der unverhältnismäßigen Lockdown-Politik abmildern müsse. In einer „Corona-Resolution“ forderten die Ratsgrünen einen „Aktionsplan zum Abbau der sozialen und bildungspolitischen Auswirkungen und Folgeschäden der Corona-Pandemie“.

Der Forderungskatalog der Grünen überraschte die AfD-Fraktion, hatten die Grünen sich doch in den vergangenen 15 Monaten des Lockdowns immer wieder für noch schärfere Maßnahmen ausgesprochen.

Matthias Helferich, sozial- und gesundheitspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, griff die Grünen daher in der Ratssitzung scharf an:

„Die Grünen haben sich in den Monaten des Lockdowns zu keinem Zeitpunkt als Partei der Bürger- und Freiheitsrechte bewährt. Im Gegenteil: Gerade die Dortmunder Ratsgrünen spielten sich immer wieder als Hilfsregierungspartei auf und forderten immer schärfere Maßnahmen zur vermeintlichen Bekämpfung der Pandemie. Es waren die Grünen, die die AfD scharf attackierten, als diese auf die Wirkungslosigkeit des Lockdowns, die Bildungsungerechtigkeit und psycho-sozialen Folgeschäden für sozial-benachteiligte Kinder hinwies. Die Grünen waren während der Pandemie regierungstreu und rücksichtslos gegenüber Menschen aus kleinen Verhältnissen.“

Die AfD-Fraktion hatte im Rat und den entsprechenden Fachausschüssen immer wieder auf die Folgen der Schulschließung, des Bewegungsmangels und der sozialen Isolation für Kinder aus bildungsfernen Familien hingewiesen. Diese Form der grünen Heuchelei lehnten wir daher in der Ratssitzung ab.

Ihre

AfD-Fraktion Dortmund

Gelesen: 57 mal