Banner AfD Dortmund 2020
15. Feb 2022

Islamisten sind in Dortmund nicht willkommen!

Islamisten sind in Dortmund nicht willkommen!

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die sogenannte "Furkan-Bewegung", welche vom verfassungsgericht als radikal-islamisch eingestuft wird, demonstrierte am 15.01.2022 auf dem Westenhellweg in Dortmund.

Circa 80 Anhänger versammelten sich, um die "islamische Zivilisation", die vom Scharia-Recht geprägt sei, gegen "andere Zivilisationen" durchzusetzen.

Laut Verfassungsschutz liege das Ziel der islamistischen bewegung in der Errichtung eines Gottesstaates, der sich allein an den Lehren des Korans und der Sunna zu orientieren habe.
In der Rheinischen Straße unterhalten die Islamisten, neben Zentren in Hamburg, Berlin und München, ein "Bildungszentrum".

Die AfD-Fraktion bittet um Zustimmung zu folgendem Antrag:

"Der Rat der Stadt Dortmund verurteilt islamistische Aufmärsche in der Innenstadt, wenn diese die Ablösung des freiheitlich-demokratischen Rechtsstaates durch ein Scharia-Rechtswesen fordern. Radikal-islamische Bewegungen sind in Dortmund nicht willkommen."

Mit freundlichen Grüßen

gez.
Heiner Garbe
- Vorsitzender der AfD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund -

gez.
f.d.R.
Alexander Lex
- Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund -
Gelesen: 134 mal