Banner AfD Dortmund 2020
23. Feb 2022

Freiheit statt Zwang: Dortmund muss den Irrweg der deutschen Pandemiepolitik verlassen!

Freiheit statt Zwang:Dortmund muss den Irrweg der deutschen Pandemiepolitik verlassen!

Sehr geehrter Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, Herr Westphal,

am 1. Februar 2022 lag die offizielle 7-Tagee-Inzidenz in Dortmund bei 1.923.

Dieser Wert ergab sich trotz 472.041 verabreichter Zweifachimpfungen, trotz 310.324 Auffrischungsimpfungen, trotz wochenlangem "2G" im Freizeitbereich und Einzelhandel (in vier Bundesländern gerichtlich gestoppt), trotz "2G+" in der Gastronomie und trotz "3G" in manch städtischen Einrichtungen wie z.B. den Wertstoffhöfen. Auch die (erweiterte) Maskenpflicht vermochte den enormen Anstieg der Zahken nicht wirksam verhindern.

Zum Glück sind die hohen Inzidenzen aber kein Anlass zur Sorge!

So befanden sich am 1. Februar 2022 nicht mehr als 171 positiv getestete Personen in stationärer Behandlung. Wegen der fehlenden Differenzierung ist nach wie vor unklar, wie viele dieser Menschen eventuell gar nicht wegen Covid-19 eingeliefert wurden.

Aufgrund der Harmlosigkeit der Omikron-Variante und der damit verbundenen Chance, endlich in die endemische Phase der Krnakheit zu gelangen, fahren Länder wie z.B. Großbritannienm Spanien und Dänemark, aber auch die Metropole New York City, die "Schutzmaßnahmen" teils gänzlich zurück.

Deshalb beantragt die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund die Abstimmung über die folgenden Beschlussvorschlag im Rat der Stadt Dortmund:

"Die Stadt Dortmund soll Corona-Vorschriften aufheben und Repressionen beenden, wo immer sie dazu befugt ist. Sie soll sich bei der Landesregierung für eine zügige Abschaffung der Corona-Schutzverordnung und weiterer Covid-19-bezogener Verordnungen einsetzen. Im Ermessensspielraum des gesundheitsamtes liegende Entscheidungen, etwa bei Schulschließungen, sind stets im Sinne maximaler Freiheit und Eigenverantwortung zu treffen."

Mit freundlichen Grüßen

für die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund

gez.
Tino Perlick
Mitglied des Rates der Stadt Dortmund
Gelesen: 94 mal Letzte Änderung am: Mittwoch, 23 Februar 2022 14:12