Banner AfD Dortmund 2020
15. Apr 2022

Altparteien auf Beute-Tour

In der vergangenen Ratssitzung stand die Zukunft der Dortmunder City auf der Tagesordnung. Aufgrund des Einzelhandel-Sterbens in unserer Innenstadt besteht akuter Handlungsbedarf und es müssen Lösungen gefunden werden.

Wer nun glaubt, die Altparteien und die Verwaltung wären bestrebt, eine überzeugende Trendwende einzuleiten und sich für eine gesteigerte Attraktivität der Dortmunder Einkaufsmeile einzusetzen, der irrt gewaltig. Frei nach dem Motto – wenn man nicht mehr weiter weiß, bildet man einen Arbeitskreis – will man nun von Seiten der Altparteien ein 31-köpfiges Gremium einsetzen, um dort die Problemlage zunächst ausgiebig zu erörtern. Natürlich soll die Teilnahme mit netten Sitzungsgeldern entlohnt werden. So sieht es eben aus, wenn die Altparteien ein „Ehrenamt“ einvernehmlich „ausgestalten“.

„Sie sind nicht die demokratischen Fraktionen, sondern die gierigen Fraktionen“, so der AfD-Ratsherr Matthias Helferich.

„Hier gibt es 31 Leute, die Interesse am Sitzungsgeld haben, darum geht es ihnen. Das Establishment der Altparteien hält wieder ungeniert die Hände auf. Problemlösungen stehen erneut an zweiter Stelle“, ergänzt der AfD-Fraktionsvorsitzende Heiner Garbe.
Gelesen: 104 mal