Banner AfD Dortmund 2020
15. Apr 2022

„Masterplan“ Energie: Grüne Ideologie trifft auf harte Realität

Dass die sogenannte Energiewende gescheitert ist, wurde spätestens durch die aktuellen geopolitischen Entwicklungen deutlich. Jahrzehnte der links-grünen Energiepolitik, auch umgesetzt mit CDU und FDP, haben Deutschland abhängig von ausländischen Energielieferanten gemacht.

Anstatt aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, verabschiedete der Rat der Stadt Dortmund den „Masterplan Energie", der natürlich kein „Masterplan“ ist, sondern eher ein naiver „Loserplan“ verirrter Ideologen. Man setzt auf immer mehr Windmühlen, die nur Strom liefern, wenn der Wind weht und die zunehmend die Landschaft verschandeln, beizeiten die Natur bedrohen. All dies in einem hochentwickelten Industriestaat, der immer mehr Energie benötigt, wenn er wirtschaftlich wachsen und den ausgestalteten Sozialstaat erhalten will.

Nur eine beständig grundlastfähige, autarke Energieversorgung kann für unser Land - und damit auch für Dortmund - die Lösung sein.

„Wir brauchen Kohle, Kernenergie, Gas aus Norwegen und natürlich auch russisches Gas. Ihre Vorstellungen von Energieerzeugung führen den Wirtschaftsstandort Dortmund in den sicheren Ruin. Verantwortlich ist Ihre gescheiterte Politik der letzten Jahrzehnte. Wir stehen in Deutschland mit dem Rücken zur Wand und verantwortlich dafür ist Ihre links-grüne Klima-Ideologie“, so der AfD-Fraktionsvorsitzende Heiner Garbe.

Aber was Hans nicht lernt, lernt Hänschen nimmermehr. Die kunterbunte Ratsmehrheit, getrieben vom einem wissenschaftlich nicht bewiesenen Schreckensszenario eines menschengemachten Klimawandels, stimmte dem „Masterplan Energie" mehrheitlich zu.

Die Folgen dieser Fehlentscheidung werden die Dortmunder Bürger durch weiter steigende Energiekosten, Versorgungsengpässe und im schlimmsten Falle durch einen Black-Out zu spüren bekommen.

Grüne Energiepolitik ist realitätsfern und steht im Widerspruch zur Physik! Die AfD im Rat der Stadt Dortmund scheint dies als einzige Fraktion verstanden zu haben.
Gelesen: 311 mal Letzte Änderung am: Freitag, 15 April 2022 23:54