Banner AfD Dortmund 2020
06. Jul 2022

+++ Mantelvorlage Klimaschutz – grüner, angeblicher Jobmotor auf Kosten des Steuerzahlers +++

Eine weitere Millionen Euro wird auf dem Altar des Klimaschutzes geopfert und die Stadt Dortmund bekommt weitere 10 Planstellen zur vermeintlichen Rettung der Welt.

Diese und weitere ideologische Maßnahmen, beispielsweise die Erarbeitung weiterer Bauvorschriften und ominöse Förderprogramme, beinhaltet die „Mantelvorlage Klimaschutz und Klimafolgenanpassungen“, welche in der letzten Ratssitzung mit den Stimmen der Altparteien verabschiedet wurde.

Freiheitsbeschränkungen und eine schamlose Selbstbereicherung der selbsternannten grünen Weltretter gehen erneut Hand in Hand.

„Man wird das Gefühl nicht los, die Rettung des Klimas wird zum echten Jobmotor. Leider generieren diese Jobs nichts, sie vernichten Wohlstand, Freiheit und ziehen den Fleißigen, die den Laden am Laufen halten, das Geld aus ihren Taschen!“, so der AfD-Ratsherr Tino Perlick.

„Man kann nicht ernsthaft über Dekarbonisierung und Klimaneutralität sprechen, wie Sie es tun. Ihr Vorgehen bedeutet teuren Strom, unbezahlbares Bauen, Vorgaben bei der Ernährung und viel weniger motorisierter Individualverkehr. Stichwort: Verbrennerverbot!“, so Perlick weiter.

Das Vorgehen der Verwaltung und der Altparteien verdeutlicht abermals, dass man bereit ist, sämtliche rote Linien zu überschreiten, um das Ziel der „Klimaneutralität“ bis zum Jahre 2035 zu erreichen. Freiheitsbeschränkungen, Wohlstandsgefährdung und gigantische Mehrausgaben scheinen keine Rolle zu spielen.

„Sie schaufeln der Freiheit ihr Grab und die Menschen sollen dafür auch noch bezahlen. Da machen wir, die AfD, nicht mit. Diese Ausgabenorgie lehnen wir ab!“, so bringt es Perlick auf den Punkt.
Gelesen: 286 mal