Banner AfD Dortmund 2020
09. Dez 2020

AfD-Kreisverband und AfD-Fraktion im Dortmunder Stadtrat starten Kampagne gegen den Lockdown

Obwohl der neuerliche „Teil-Lockdown“ keinen nennenswerten Rückgang bei den Infektionszahlen verzeichnen lässt, namhafte Ärzterepräsentanten die Corona-Schutzmaßnahmen des Establishments zunehmend in Frage stellen und die Wirtschaft immer mehr ins Straucheln gerät, halten die etablierten Parteien am Lockdown fest.

AfD Kreisverband und Stadtratsfraktion versenden daher eine Stellungnahme zum neuerlichen Lockdown an hunderte Hoteliers, Gastronomen, Kosmetik- und Fitnessstudiobetreiber in Dortmund.

In der kommenden Ratssitzung bringt die AfD-Fraktion zudem eine Anti-Lockdown-Resolution ein, die sie hier nachlesen können:

https://www.afd-do-fraktion.de/item/631-lockdown-beenden-unsere-wirtschaft-nicht-zur-risikogruppe-werden-lassen

Kritiker der Corona-Pandemiebekämpfung werden immer stärker durch den polit-medialen Komplex diffamiert. So wird die „Querdenken“-Bewegung bereits vom baden-württembergischen Verfassungsschutz beobachtet. Wer nicht der Meinung der Herrschenden ist, gilt als Reichsbürger oder Rechtsextremist. Der stellv. Landessprecher und Dortmunder Ratsherr Matthias Helferich besuchte daher die Corona-Demonstration in Düsseldorf und diskutierte wertneutral mit zahlreichen Querdenkern. Die Video-Dokumentation können Sie hier einsehen:

https://web.facebook.com/helferich.afd/videos/vb.1385543268201303/1281532432228143/?type=2&theater

Wir sind für den Schutz von Risikogruppen und für verhältnismäßige Maßnahmen im Umgang mit der „Pandemie“. Es darf keine Denkverbote bei der Bekämpfung des Virus geben, Politik und öffentliche Debatte müssen die Maßnahmen immer wieder hinsichtlich ihrer Geeignetheit überprüfen und unsere Wirtschaft darf nicht zur Risikogruppe werden.

AfD Kreisverband und Ratsfraktion Dortmund

Gelesen: 64 mal